Beispiele für Registrierkasse DLL

Zwei neue Funktionen wurden in die A-Trust Treiber DLL eingebaut. Die Funktion liefert folgende Daten: ZDA Id, Signatur Zertifikat Seriennummer, Signatur Zertifikat, Issuer Zertifikat. Die Werten pulSigCertSerialLen, pulZdaIdLen, pulSigCertLen und pulIssuerCertLen müssen mit den vorallokierten Längen von pSigCertSerial, pZdaId, pSigCert, und pIssuerCert initialisiert werden. Sie werden von der Funktion mit den wirklichen Grossen geändert. Um die richtigen Längen abzufragen, kann man die Funktion mit pZdaId = pSigCert = pIssuerCert = NULL aufrufen. Die Funktion versucht eine Session für den Signaturschlüssel aufzumachen und signiert die Daten in pData. Wenn pSignatur auf NULL_PTR gesetzt ist, liefert die Funktion nur die Länge der Signatur in pulSignaturLen zurück.

Beispiel

Voraussetzung: A-Sign Client 1.3.2.24 oder hoher
Plattform: Windows
Sprache: C/C++

aktueller Source Code aktueller A-Sign Client

a.sign Client Linux Version

Linux Version 32 bit 64 bit
Debian Debian 32bit Debian 64bit